Medizinalpilze Forum

Forenübersicht » Sonstiges » Stoffwechsel ankurbeln
verfasst am: 18.12.17 01:28
Hallo,

ich habe auch gesundheitlichen Gründen einen sehr langsamen Stoffewechsel. Dadurch fällt es mir wirklich sehr schwer mein Gewicht zu halten, weswegen ich städnig am Kalorienzählen etc bin. Auf https://bodybrands4you.de/share-pflaume habe ich nun gelesen, dass die Sharepflaume den Stoffwechsel ankurbeln kann. Diesbezüglich wollte ich mich hier nun einmal nach Erfahrungen umhören. Kennt sich da jemand von Euch mit aus?

LG
Feini
verfasst am: 18.12.17 13:53
Hallo Feini,

also man kann relativ viel lesen über diese vielfach als "Wundermittel" gepriesene Frucht, wenn man sich die Mühe macht zu suchen. Ich kann nicht mit praktischen Erfahrungen dienen, darf aber sagen, dass es bis dato nicht das Wunder in Sachen Ernährung gegeben hat, das Lösung für alle Probleme gewesen wäre.
Wichtig wäre ein Ernährungskonzept, das den Eigenheiten eines individuellen Stoffwechsels Rechnung trägt. In deinem Fall müsste man den Stoffwechsel aktivieren und versuchen, Mikronährstoffe zur Verfügung zu stellen anstatt vieler Kalorien.
Bewegung halte ich aber auch für elementar, soweit das möglich wäre.
Ich würde mich eventuell an dem "Schlank im Schlaf"-Konzept von Herrn Pape grob orientieren. Zumindest wenn nichts Gesundheitliches dagegen spricht. Kohlenhydrate morgens, mittags eher eine Mischung aus KH, Fett und Protein, abends der Verzicht auf KH .
Wirklich deutlich "ankurbeln" lässt sich der Stoffwechsel auf ernährungstechnischer Ebene kaum. Eine Entschlackung hilft aber oft, dass Organe wieder effizienter arbeiten. Kräuter-Mischungen können dabei eine wertvolle Unterstützung sein.
Vertreiber der erwähnten Pflaume raten zu einem Verzehr vor dem Schlafengehen mit reichlich Wasser. Davon würde ich abraten. Lebensmittel, die kurz vor dem Zubettgehen verzehrt werden, behindern den Aufbau-Stoffwechsel (Anabolismus) in der Nacht, was zur Folge haben könnte, dass du eher noch mehr zunimmst.
Vielleicht versuchst du mal die weithin etablierten Varianten mit Grünem Tee (auch als Extrakt) beispielsweise, mit Ballaststoffen und einer Eiweiß-dominanten Ernährung - falls nichts dagegen spricht.
Ich wünsche jedenfalls alles Gute!

Viele Grüße
Marc
Marc

Falls Sie noch keine Zugangsdaten haben, bitten wir Sie sich jetzt zu registrieren.

Email
Passwort
   

Falls Sie Ihr Passwort nicht mehr wissen, können Sie es hier anfordern.

Forum-Menü

Forum Login

Buch-Tipp
Kostenloser Download
Seite bookmarken
Mister Wong del.icio.us Google Yahoo