Gesellschaft für Medizinalpilz- und Mykomolekulare Therapie e.V.

 

Aktuelle Forenbeiträge

27.04. · Königin
Schwermetallbelastung
Hallo,
habe einen jahrzehntelangen Leidensweg, vieles "verknüpft" mit bipolarer Störung, Schmerzen: Magen, Darm, Gelenke, und vieles noch ... fast alle Zähne verloren, - bin 69 Jahre und will 100 werden. (kabarettistische Kurzfassung)
Habe unendlich viel ausprobiert, wäre vielleicht sonst schon tot.
Gebe mein Wissen auch weiter und viele um mich herum profitieren davon mehr als ich, was ja gut ist!
Bin sehr dankbar für jeden Rat, für jede Hilfe.
Eine der w e n i g e n  klassisch n a c h g e w i e s e n e n  Ursachen ist eine
leichte Gallenfunktionsstörung und eine schwere Belastung mit Quecksilber, Kupfer und Blei.
Habe  2012  7 Monate DMSA genommen,
laut Kinesologe ist fast alles raus aus dem Bindegewebe (?) nur noch im Gehirn ...(?)  

Danach ging es mir von Monat zu Monat schlechter. Jetzt suche ich wieder nach Wegen der Entgiftung - die finanziell erschwinglich sind. Die Ausleitungsangebote  im Internet, wo ich bisher "zugange" war, werden immer teurer, immer öfter verknüpft mit noch einem und mit noch einem Mittel.
gerade für eine, die psychische Schwankungen hat. ist es kaum noch einzuschätzen.
Das Thema Pilze als Medizin  ist mir schon oft über den Weg gelaufen, aber (eigentlich unerklärlich) ich bin da nicht hängen geblieben.

Welche Pilze wären für mich sinnvoll, was kann ich noch tun, welche Informationen müsste ich noch geben über mich?
ich habe in Dresden einen guten Anbieter von Shitake Pilze (Markt)n, die esse ich roh, gebraten vertrage ich sie nicht.

Wie schon gesagt, ich bin dankbar für jeden auch noch so kleinen Rat.

liebe Grüße
Königin
Antworten: 8

Sie haben Fragen zu Medizinalpilzen? Hier geht es zu unserem Forum!

Unsere Ziele

 

Die Gesellschaft für Medizinalpilz- und Mykomolekulare Therapie e.V. ist die erste Fachgesellschaft und Vertretung von Therapeuten, die Medizinalpilze alleine oder in Form der Mykomolekularen Therapie gemeinsam mit Phytotherapeutika und orthomolekularen Substanzen anwenden.

Mitglieder sind in erster Linie Ärzte und Heilpraktiker.

Das Anliegen der Gesellschaft ist die Förderung der therapeutischen Anwendung von Medizinalpilzen sowie die Verbreitung von Wissen über die seriösen Anwendungsmöglichkeiten dieser Pilze.

 

Wir wollen beispielsweise 

  • die Aus- und Fortbildung der Mitglieder sichern
  • gegenseitige Beratung bei unklaren medizinischen Fällen anbieten
  • Rabattnachlässe bei der Bestellung von Pilzprodukten aushandeln
  • den Austausch der Mitglieder untereinander fördern
  • aktuelle Mitgliederverzeichnisse erstellen und verbreiten, um Interessenten die Suche nach einem passenden Therapeuten zu erleichtern
  • die Mitglieder über aktuelle Studienergebnisse mit Medizinalpilzen informieren
  • Mitgliedern praktische Unterstützung bei der eigenen Praxisorganisation und Öffentlichkeitsarbeit anbieten (z.B. durch Patienteninfos, Vortragsmanuskripte, Abrechnungstipps)
  • die Öffentlichkeit über die Anwendungsmöglichkeiten der Medizinalpilze informieren

Wir wissen, dass die Medizinalpilze keine Wundermittel sind. Aber wir haben die Erfahrung gemacht, dass die therapeutischen Möglichkeiten weit größer sind als bekannt. Gemeinsam wollen wir dafür sorgen, dass die Anwendung auf eine solide und seriöse Wissensbasis gestellt wird.

 

Ihre

Gesellschaft für Medizinalpilz- und Mykomolekulare Therapie e.V.

Forum-Menü

Forum Login

Buch-Tipp
Kostenloser Download
Seite bookmarken
Mister Wong del.icio.us Google Yahoo