Johanniskraut, Jesuswundenkraut, Johannisblut, Hypericum perforatum L.

Leuchtend gelbe Blüten sind das Erkennungszeichen von Johanniskraut. Die mehrjährige Pflanze wird knapp 1m hoch und blüht von Mai bis September  an Wegrändern und in lichten Wäldern. Je sonniger der Standort, desto besser. Am heilkräftigsten soll das Johanniskraut zu Johanni sein, am 24. Juni also, drei Tage nach der Sonnenwende.
Hauptsächlich untersucht wurde das in Johanniskraut enthaltene Hypericin. Weitere Inhaltsstoffe sind ätherische Öle, Flavonoide, Harze und Gerbstoffe.
Äußerlich angewandt wirkt Johanniskraut schmerzlindernd und heilungsfördernd. Berühmt geworden ist das Johanniskraut aber, weil es stimmungsaufhellend wirkt.

Achtung: Die Haut reagiert nach einer innerlichen Anwendung von Johanniskraut stärker auf Sonneneinstrahlung.

Foto: (c) Kappl

 

zurück                       zur Startseite

Forum-Menü

Forum Login

Buch-Tipp
Kostenloser Download
Seite bookmarken
Mister Wong del.icio.us Google Yahoo