Rotklee, Honigklee, Wiesenklee, Trifolium pratense L.

Rotklee wird gerne als Futterpflanze genutzt. Rotkleeblüten sind die ideale Honigweide für Hummeln, wenn sie zwischen Mai und September teppichartig die Wiesen bedecken.
Bekannt geworden sind die Rotkleeextrakte, weil sie gerne gegen Wechseljahresbeschwerden eingesetzt werden. Sie sind reich an Isoflavonen, so genannten Phytoöstrogenen also, die den natürlichen Östrogenen so ähnlich sind, dass sie im Gewebe dieselben Rezeptoren besetzen können.
Die im Rotklee enthaltenen Gerbstoffe helfen gegen Schleimhautentzündungen, also beispielsweise gegen Durchfall. Umschläge helfen gegen Hautreizungen. Auch als Hustenmittel und gegen Halsschmerzen wird Rotklee traditionell eingesetzt.

Foto: (c) Kappl

 

zurück                       zur Startseite

Forum-Menü

Forum Login

Buch-Tipp
Kostenloser Download
Seite bookmarken
Mister Wong del.icio.us Google Yahoo